Praxis Dänischenhagen
×
04349 - 656
Praxis Dänischenhagen
Dr. Dirk Hartig, Gregor Sommer
Scharnhagener Str. 6
24229 Dänischenhagen
Kontaktdaten speichern
Offene Sprechstunde
09:00 - 12:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr
16:00 - 19:00 Uhr

Schwerpunkt Kardiologie in unserer Praxis in Dänischenhagen
 

Unser Herz wird stark beansprucht. Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung schlägt es rund drei Milliarden Mal. Dabei werden etwa 250 Millionen Liter Blut durch den Körper gepumpt. Bei dieser Leistung ist es nicht verwunderlich, dass das Herz störanfällig ist. Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den häufigsten chronischen Krankheiten. Sie finden sich in allen Altersstufen und in den unterschiedlichsten Ausprägungen. Und sie nehmen zu! Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung, Rauchen oder Stress tragen dazu bei.

Dr. Dirk Hartig ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie. Er kann Ihnen eine optimale Betreuung bei Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen anbieten, die nahezu das gesamte Leistungsspektrum der ambulanten kardiologischen Versorgung einschließt.

Zeit für eine ausführliche Diagnose

Eine kardiologische Untersuchung beginnt immer mit einem ausführlichen Gespräch mit Fragen zu ihrer Krankengeschichte und aktuellen Beschwerden. Wenn Sie zum ersten Mal in unsere Praxis kommen, bitten wir Sie vorher einen Anamnesebogen auszufüllen und uns zuzusenden bzw. zu Ihrem ersten Termin mitzubringen, damit wir uns vorbereiten können. Für eine präzise Diagnose stehen in unserer Praxis hochmoderne Geräte zur Verfügung, die wir einsetzen z.B. für:

  • Kurzzeit- und Langzeit-Blutdruckmessungen,
  • EKG - in Ruhe, als Langzeit-Messung und unter Belastung
  • Ultraschalluntersuchungen des Herzens
Zeit für eine ausführliche Diagnose

Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, 24-Stunden-Langzeit-EKG

Das Ruhe-EKG ist ein zentraler Bestandteil einer kardiologischen Untersuchung. Es gibt uns Auskunft über den Grundrhythmus des Herzens. Störungen und Herzschädigungen lassen sich oft direkt aus dem Ruhe-EKG ablesen. Bei Fragen, die sich damit nicht ausreichend beantworten lassen, zeichnen wir zusätzlich ein Belastungs-EKG und/oder ein Langzeit-EKG auf.

Ultraschall des Herzens

Mit Ultraschalluntersuchungen können wir Veränderungen erkennen, die auf ein Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall hinweisen. Ablagerungen auf der Gefäßwand lassen sich mit der Messung der Intima-Media-Dicke bestimmen. Sie kann uns wichtige Hinweise geben, ob eine Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) vorliegt.

Rechtzeitige Vorsorge kann Herzerkrankungen verhindern

Rechtzeitige Vorsorge kann Herzerkrankungen verhindern

Gefährdungen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen können wir heute frühzeitig erkennen und oft schon vor dem Ausbruch verhindern. Und Sie können auch selber viel dazu beitragen.

  • Wenn Sie auf einen gesunden Lebensstil achten, schützen sie Ihr Herz. Eine ausgewogene Ernährung, Verzicht auf Zigaretten und regelmäßige Bewegung sind die Eckpfeiler dafür.
  • Bei regelmäßigen Check-ups überprüfen wir u.a. Ihren Blutdruck. Denn ein erhöhter Blutdruck gilt als Risiko - nicht nur für Herzerkrankungen. Als normal gelten zurzeit Blutdruckwerte bis etwa 139/89 mmHg. Optimal sind Werte unter 120/80 mmHg. Wer diese Werte überschreitet, sollte behandelt werden - auch wenn sich keine Beschwerden bemerkbar machen, um Herzinfarkt oder Schlaganfall vorzubeugen.